Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

Compliance – Risikoanalyse

Moosmayer (Hrsg.), Compliance – Risikoanalyse, 2. Aufl., 2020, C.H.Beck

Eine Rezension zu:

Abbildung von Moosmayer | Compliance-Risikoanalyse | 2. Auflage | 2020 | beck-shop.de

Klaus Moosmayer (Hrsg.)

Compliance – Risikoanalyse

Praxisleitfaden für Unternehmen

2. Auflage

München: C.H.Beck, 2020, 178 S., 69 Euro inkl. MwSt.

ISBN 978-3-406-73368-0

www.beck-shop.de

Der Rechtsrahmen für Compliance – Konzepte ist das eine, aber diese müssen auch umgesetzt werden. Der Band richtet sich in erster Linie an Compliance – Officers und in diesem Bereich tätige Berater, die damit betraut werden, derartige Konzepte bei sich nahezu ständig ändernden rechtlichen Vorgaben umsetzen zu müssen. Die Risikoanalyse ist ein maßgeblicher Bestandteil des Compliance – Managementsystems.

Der auch in der 2. Auflage sehr interessante Leitfaden zeigt systematisch die rechtlichen Gesichtspunkte als auch die praktische Durchführung einer Compliance-Risikoanalyse im Unternehmen auf. Dieses Verfahren bildet eine notwendige Grundlage für die Einführung von Compliance-Management-Systemen und stellt gewissermaßen die entscheidende “Basis” für ein Compliance – Controlling im Rahmen des unternehmerischen Risikomanagements dar.

Behandelt werden alle wichtigen Aspekte einer Compliance-Risikoanalyse aus allen maßgeblichen Perspektiven. Im Zentrum steht dabei die Risikoperspektive, die es unternimmt, alle Unternehmensprozesse auf ihre Risikoneignung zu analysieren, um eine Beschreibung der Risiken zu ermöglichen, die aus vielfältigen Quellen stammen können.

Aus dem Inhalt:

  • Einführung in die Compliance-Risikoanalyse
  • Überblick über straf- und gesellschaftsrechtliche Organisations- und Aufsichtspflichten im Unternehmen
  • Compliance-Risikoanalyse aus Sicht der Wirtschaftsprüfer
  • Compliance-Risikoanalyse in der öffentlichen Verwaltung
  • Praxisbeispiele zur Compliance-Risikoanalyse
  • Kartellrechtliche Risikoanalyse
  • nachgewiesene Compliance Expertise
  • praxisnah – für Unternehmen jeder Größe geeignet
  • beantwortet alle Grundfragen zur Einrichtung eines Compliance-Management-Systems.

Die Neuauflage berücksichtigt die mannigfaltigen gesetzgeberischen Änderungen auf nationaler und supranationaler Ebene und die neusten Entscheidungen der Rechtsprechung sowie die Entwicklungen in der Literatur in einem Bereich und greift sämtliche aktuellen Entwicklungen auf.

Da die Risikoquellen aus sehr unterschiedlichen Rechtsbereichen stammen wird ein profunder und sehr konzentrierter Überblick über straf- und gesellschaftsrechtliche Organisations- und Aufsichtspflichten im Unternehmen gegeben, unter besonderer Berücksichtigung der Haftungsrisiken von Unternehmensleitungen und Aufsichtsgremien. Der Band beruht auf einem Ansatz der Risikoperspektive, die darauf beruht Risiken zu analysieren und prognostisch im Rahmen einer Folgeabschätzung zu bewerten. Dabei geht es immer auch um die Prävention im Sinne einer vorausschauenden Abwehr von Haftungsrisiken. Es liegt auf der Hand, dass es sich dabei auch um Interaktions- und Kommunikationsprobleme handelt.

In diesem Rahmen wird die Compliance-Risikoanalyse auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht behandelt, die sich insbesondere mit den unternehmensinternen Kommunikationen beschäftigt, mit der Einführung von Verhaltensregeln und internen Überwachungsmöglichkeiten. Es folgen Praxisbeispiele für die Umsetzung solcher Konzepte bei großen, international agierenden deutschen Unternehmensgruppen, im Bereich des Maschinen – und Anlagenbaus sowie bei der öffentlichen Verwaltung.

Sehr interessant ist die kartellrechtliche Risikoanalyse, die über drei Kapitel des Bandes einen interessanten Schwerpunkt setzt. Die betreffenden Szenarien sind für international agierende Großunternehmen von zentraler Bedeutung, zumal hier bei Verstößen erhebliche Bußgelder und andere Nachteile drohen können, bei ständiger Verschärfung des kartellrechtlichen Rechtsrahmens, der hier klar und präzise nachgezeichnet wird. Diese Szenarien werden aber auch für mittelständische Unternehmen “durchgespielt”, etwa für den Bereich des “Wertschöpfungsstufenrisikos”. Wer Risiken nicht kennt und nicht zutreffend einschätzt, kann sie in der Regel auch nicht vermeiden.

Das letzte Kapitel behandelt aus der Sicht der Wirtschaftsprüfung die Umsetzung in Orientierung  an der IDW PS 980 als dem für die Praxis maßgeblichen Orientierungsrahmen vom 11. März 2011.

Der für Unternehmen jeder Größe und deren Berater interessante Band bietet eine äußerst systematische und fundierte Darstellung der Compliance – Risikoanalyse aus der Praxis für die Praxis.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung