Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

Handbuch Ermittlungsverfahren

Rinklin/Maurer, Der Strafprozess – Strategie und Taktik im Ermittlungsverfahren, Erstauflage, Deubner, 2021

Der Strafprozess – Strategie und Taktik im Ermittlungsverfahren

Philipp Rinklin/Frank Maurer (Hrdg.)

Der Strafprozess

– Strategie und Taktik im Ermittlungsverfahren

Praxisleitfaden mit App und Online-Service

Erstauflage

Köln: Deubner Recht und Praxis, 2021, 1088 S., 179,00 € zzgl. einmaliger VK-Pauschale
von 5,90 € und 7 % USt

Jetzt auch im Bundle mit „Hauptverhandlung“ erhältlich!
Ersparnis:  75€

Testzeitraum 14 Tage
ISBN 978-3-88606-899-9
Der neue Band ergänzt den Parallelband zur Hauptverhandlung (Strategie in der Hauptverhandlung, Deubner, 2019) und ist ebenfalls mit einer begleitenden App und dem Zugriff zu einer Online-Datenbank ausgestattet. Das neue Handbuch ist ein Ratgeber für den beruflichen Alltag in der Strafverteidigung und geht davon aus, dass die entscheidenden „Weichen“ für eine erfolgreiche Strafverteidigung bereits im Ermittlungsverfahren gestellt werden. Der strikt praxisorientierte Inhalt dafür sorgt, dass die Nutzer schon im Ermittlungsverfahren die rechtlichen und (verfahrens-)taktischen Besonderheiten des Strafprozesses beachten und konsequent anwenden. Dafür bildet die ausgezeichnete und einzigartige Kombination aus Fachbuch, CD, Onlinezugang und App die entscheidende Basis, da die Information jederzeit bei vorhandenem Online-Zugang abgerufen werden können. Die App ist so programmiert, dass die meisten Informationen auch ohne Internetzugang abrufbar sind, etwa bei der Begleitung von Vernehmungen.

Das Handbuch bereitet das Ermittlungsverfahren in rund 150 typischen Mandats-Situationen auf, von der Mandatsannahme bis zum Abschluss des Ermittlungsverfahrens. Diese Herangehensweise ist erfolgversprechend, da die Typisierung auf Standardsituationen („Normfall“) auch Abweichungen von der Standardsituation zu beherrschen erlaubt. Der Inhalt ist auch über die beigefügte CD-ROM verfügbar. Die Inhalte sind so strukturiert, dass ein Nutzer immer einem Blick auf die Zusammenhänge bekommt und welche Strategie für welche Situation geeignet ist. Die Autoren sind erfahrene Strafverteidiger, Staatsanwälte und Strafrichter. Der Band wendet sich gleichermaßen auch an die Justiz.

Das Werk enthält sehr viele hervorgehobene Hinweise auf der Basis der aktuellen Rechtsprechung, die im Detail ausgewertet wird, unter Einschluss der instanzgerichtlichen Rechtsprechung. Dies ist besonders für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte von Bedeutung, die nicht ständig Strafverteidigungen bearbeiten. Die 21 Kapitel sind sehr systematisch angelegt und aufgebaut und gehen in Kapitel 1 etwa auf die Möglichkeiten und Grenzen eigener Ermittlungen eines Strafverteidigers ein, behandelt aber auch Verhandlungen mit der Staatsanwaltschaft, die diesen Verfahrensabschnitt prägen. Nach der Darstellung der Akteneinsicht geht das neue Handbuch auf die zentralen Eingriffsrechte wie Durchsuchung, Beschlagnahme, spezifische Untersuchungsmaßnahmen, den Einsatz technischer Mittel und polizeiliche Vernehmungen so ein, dass alle Informationen stets auf den Punkt gebracht werden. Alle Kapitel enthalten wertvolle Insidertipps zur Taktik im Ermittlungsverfahren mit zahlreiche Antragsmustern.

Ab Kapitel 8 werden zentrale Aspekte des Verteidigerhandelns dargestellt, so die Unterschiede zwischen Wahl- und Pflichtverteidigung, den selteneren Ausschluss eines Verteidigers und die Anwesenheitsrechte des Verteidigers im Ermittlungsverfahrens nebst der Bedeutung der Schweigerechte eines Angeklagten. Die einzelnen Schwerpunkte sind überzeugend gesetzt, so etwa etwa für die verdeckte Ermittlung und den sehr häufigen Vermögensarrest mit Vermögensabschöpfung. Eingehend behandelt wird auch die vorläufige Entziehung der Fahrerlaubnis. Da Sachverständige oftmals bereits im Ermittlungsverfahren herangezogen werden, wird auch dieser Bereich eingehend dargestellt. Der schließt mit dem Zwischenverfahren und der Besetzungsrüge sowie mit der Haftprüfung vor dem Oberlandesgericht.

Dabei haben alle Kapitel stets im Blick, dass es bei einem strafrechtliches Ermittlungsverfahren stets um einen schwerwiegender Eingriff in das Leben des Mandanten handelt, der manche Mandanten regelrecht „verstört“. Viele Verfahren enden mit den verschiedenen Formen der Einstellung, so dass auch diese Eventualitäten eingehend dargestellt. Eine professionelle und kompetente Beratung und Vertretung ist deshalb so wichtig wie in kaum einem anderen Gebiet. Falsche Ratschläge und unkluges Verhalten bei Prozesshandlungen oder gegen Ermittlungsbehörden haben schwerwiegende Folgen und lassen sich im Hauptverfahren oftmals nicht mehr korrigieren. Denn die Weichen für einen möglichst günstigen Ausgang des Strafverfahrens werden im Ermittlungsverfahren gestellt.

Das Fachbuch enthält auf rund 1.000 Seiten hochinteressante praktische Lösungsansätze und taktische Handlungsempfehlungen. Jedes Kapitel beginnt mit einer theoretischen Einführung zur Wissensvertiefung und beinhaltet rund 150 typischen Mandatssituationen. Wertvolle Insidertipps zur Prozesstaktik und zahlreiche Antragsmuster runden das Ganze ab.

Das Autorenteam verfügt über langjährige praktische Erfahrung. Es führt den Nutzer konzentriert und sicher durch die alltäglichen Problemfelder. Dabei verzichten die Autoren auf unnötigen Ballast. Die ergänzende App bietet alle Antragsmuster und Musterformulare zur direkten Weiterberarbeitung. Dank dieser einzigartigen und speziell für den Strafprozess konzipierten App findet der Nutzer in wenigen Augenblicken zielgenaue Lösungen.

Der Strafprozess mit seinen beiden Bänden und Modulen ist ein sehr kompetenter Ratgeber im beruflichen Alltag, der dafür sorgt, dass  schon im Ermittlungsverfahren die rechtlichen und (verfahrens-)taktischen Besonderheiten des Strafprozesses beachtet und angewendet werden – und das in einer einzigartigen Kombination aus Fachbuch, CD und App.

 

Das Autorenteam

StA (GL) Dr. Heiko Artkämper, FAStrafR Stefan Conen, RiLG Jan Dehne-Niemann, RA und FAStrafR Maximilian Endler, RAin und FAinStrafR Dr. Sandra Forkert- Hosser, RiLG Dr. Nils Godendorff, RBGH und RA Dr. Jürgen Graf, RBGH Dr. Andreas Grube, OStA Dr. Stefan Henke, StA (GL), Dr. Julian Lubini, VorsRiLG Dr. Frank Maurer, FAStrafR und FAVerkR Philipp Rinklin, FAStrafR und FASteuerR Thilo Schäck, FAStrafR Patrick Schladt, RiLG Daniel Scholze, RA und FAStrafR Dr. Matthias Schütrumpf, LOStA Wolfgang Schwürzer, RiinLG Grit Weise

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung