Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

Handbuch Vermögensverwaltung

Schäfer/Sethe/Lang, Handbuch der Vermögensverwaltung, 3. Aufl., 2022, C.H.Beck

Abbildung von Schäfer / Sethe | Handbuch der Vermögensverwaltung | 3. Auflage | 2022 | beck-shop.de

Frank A. Schäfer/Rolf Sethe/Volker Lang

Handbuch der Vermögensverwaltung

in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Lichtenstein

3. Auflage

München: C.H.Beck, 2022, 1191 S., 249,00 Euro inkl. MwSt

ISBN 978-3-406-74716-8

www.beck-shop.de

Vermögensverwaltung ist Verwaltung von Vermögen, das wirtschaftlich nicht dem Verwalter, sondern Dritten zuzurechnen ist, so dass es sich üblicherweise um Fremdverwaltung handelt, für die zahlreiche gesetzliche Regelungen relevant sind. Die Arten der Vermögensverwaltung sind vielfältig und können von der Testamentsvollstreckung, über eine Portfolioverwaltung bis zur Formen der digitalen Vermögensverwaltung reichen, mit jeweils unterschiedlichen aufsichtsrechtlichen Pflichtenkreisen.  Das ausgezeichnete Handbuch geht auf alle Facetten der Vermögensverwaltung in Deutschland, der Schweiz, Österreich und Liechtenstein seit der 2. Auflage ein.

Da die Vorauflage im Jahr 2015 erschienen war, mußten etliche Rechtsänderungen berücksichtigt werden, von denen die meisten die Wertpapier-Portfolioverwaltung betreffen, so etwa auf europarechtlicher Ebene MiFID/MiFIR mit diversen delegierten Verordnungen, die CRR II/CRD V und etwa die IFR/IFD, mit jeweils neuen Dokumentationsverpflichtungen. In Deutschland ist die Umsetzung abgeschlossen, in Österreich und Liechtenstein geschieht dies derzeit. Viele Gesetzesänderungen waren auch in der Schweiz zu verzeichnen, so das neue Aufsichtsrecht für Vermögensverwaltungen. Die Rechtsprechung ist im Detail eingearbeitet worden und führte zu einer umfassenden Textrevision. Das Werk bündelt das Fachwissen zahlreicher Experten.

Das aktuelle Handbuch erläutert detailliert alle – sehr zahlreichen – Pflichten eines Vermögensverwalters: Aufklärungs-, Beratungs-, Hinweis- und Rechenschaftspflichten inklusive Buchhaltung und Dokumentation. Durch MiFID II wurden diese in Deutschland, Österreich und Liechtenstein in erheblichem Umfang erweitert. Einbezogen wurde auch die Reform des Aufsichtsrechts in der Schweiz. Zudem enthält das Handbuch umfassende Ausführungen zur Anlage von Stiftungsvermögen und zu steuer­lichen Fragen bei der Vermögensverwaltung.

Die Schwerpunkte
  • Aufsichtsrecht der Vermögensverwaltung
  • Vermögensverwaltungsvertrag
  • Explorationspflichten des Vermögensverwalters
  • Zivil- und aufsichtsrechtliche Informations- und ­Beratungspflichten
  • Mitteilungs- und Rechnungslegungspflichten
  • Geldwäscheprävention; Sanktionsprüfungen
  • Pflichten des Anlegers
  • Compliance und Vermögensverwaltung
  • Aufklärungspflichten über und Herausgabe von Kick-Backs sowie Behaltensklauseln
  • Haftung des Vermögensverwalters bei Pflicht­-verstößen, etc.

Die Darstellung geht sehr systematisch vor. In Teil werden die Grundlagen dargestellt, also, was ein Vermögensverwalter ist, wie diese Funktion historisch entstanden ist, welche europäischen Aufsichtsrechte für die Vermögensverwaltungen gelten und welche Grundsätze für eine ordnungsgemäße Vermögensverwaltung gelten, da deren Nichtbeachtung haftungsrechtliche Folgen von erheblichem Umfang nach sich ziehen kann.

Die Darstellungen für die einzelnen Länder sind bis auf den kürzeren Abschnitt zu Lichtenstein am Ende des Bandes für jedes Land ähnlich aufgebaut. Teil B behandelt die Vermögensverwaltung in der Bundesrepublik Deutschland, ausgehend auf aufsichtsrechtlichen Kompetenzen, dem Vermögensverwaltervertrag, vertraglichen Verpflichtungen, Dokumentationspflichten, Besonderheiten bei, Compliance, Geldwäscheprävention, steuerlichen Handlungspflichten und steuerlichen Fragestellungen. Für die anderen drei Länder wird ebenso verfahren, so dass der Nutzer des Handbuches die gesuchten Informationen rasch findet. Es liegt auf der Hand, dass auch gesellschaftsrechtliche Aspekte vertieft in die Darstellung einbezogen werden. Das Handstellt insbesondere für Vermögensverwalter und darin einbezogene Berater ein gewinnbringendes »Asset« dar.

Das ausgezeichnete Handbuch bietet eine hochaktuelle Darstellung der Vermögensverwaltung in den vier deutschsprachigen Ländern.

 

 

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung