Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch, Bd.2: §§ 38 – 79 b StGB

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch: Band 2, 4. Auflage, 2020, C.H.Beck

Eine Rezension:

Abbildung von Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch: StGB, Band 2: §§ 38-79b | 4. Auflage | 2020 | beck-shop.de

Münchener Kommentar zum Strafgesetzbuch: Nebenstrafrecht II

Bandredakteuer: Prof. Dr. Bernd Heintschel von Heinegg

4. Auflage

München: C.H.Beck, 2020, C.H.Beck, 1776 S., 349,00 Euro

Kommentar

Es besteht Gesamtabnahmepflicht: Vorteilspreis bei Gesamtabnahme aller 9 Bände der 4. Auflage

ISBN 978-3-406-74602-4

www.beck-shop.de

 

Der Band setzt die vierte Auflage des Münchener Kommentars zum Strafgesetzbuch fort und behandelt umfangreiche und sehr wesentliche Bereiche des Strafrechts, zumal die §§ 38 – 79 b StGB für den Strafprozess eine fundamentale Bedeutung, insbesondere für den Bereich der Strafzumessung. Die neue Auflage berücksichtigt sämtliche Änderungen seit Erscheinen der Vorauflage im Jahr 2015, die in diesen Bereichen ähnlich massiv waren wie im Bereich des StGB selbst, zumal sich die Rechtsprechung zum Strafzumessungsrecht ständig weiter entwickelt. Es gibt aber auch mittelbare Einflüsse, die in den Kommentierungen zu berücksichtigen waren, wie die in diesem Bereich sehr wesentliche Rolle der reformierten Regelungen zur Gewinnabschöpfung.

Die Schwerpunkte der Kommentierung folgen den fünf Schwerpunkten der §§ 38 – 79 b StGB und betreffen zu einem das Strafzumessungsrecht mit dem Bewährungsrechts, die strafrechtlichen Konkurrenzen, die Maßregeln der Besserung und Sicherung, den Möglichkeiten der Einziehung und der Gewinnabschöpfung sowie das Verjährungsrecht. Dabei geht die Kommentierung deutliche in die Tiefe und geht auf alle Problemzonen, so etwa auch auf problematische Aspekte der Neuregelung der Einziehung.

Die Vorberkung zu § 38 StGB ist insbesondere auch als Einführung in die Grundstrukturen des Strafzumessungsrechts lesbar und behandelt in diesem Rahmen auch den aktuellen Diskussionsstand im Bereich Schuldstrafrecht versus Gefährlichkeitsrecht sowie das gesamte Sanktionssystem im systematischen Zusammenhang, mit der Zweispurigkeit des Strafensystems. Der Schwerpunkt der Erläuterungen in diesem Teil liegen bei den §§ 46 – 51 StGB, die das Strafzumessungsrecht betreffen, das einer Art beweglichen Skala entspricht, in die alle für und gegen den Täter sprechenden Aspekte einzustellen sind, unter Berücksichtigung zahlreicher Aspekte wie auch eines etwaigen Täter-Opferausgleichs. Intensiv erläutert wird die Möglichkeit, unter welchen Voraussetzungen eine Bewährungsstrafe ausgesprochen werden kann oder eine Verwarnung mit Strafvorbehalt erfolgen kann. Die Erläuterungen sprechen alle Aspekte der Strafzumessung souverän an.

Entsprechend intensiv erläutert werden die weiteren Sanktionsmöglichkeiten der Führungsaufsicht, des Ausspruches eines Berufsverbotes in besonderen Fällen, einer Führungsaufsicht.

Besonders Augenmerk gilt der Entwicklung des Rechts der Einziehung seit der umfassenden Reform, die zeigt, dass von diesen Möglichkeiten umfassend Gebrauch gemacht wird. Inzwischen ist ein differenziertes Instrumentarien der Einziehungsmöglichkeiten entstanden, die hier sehr detailliert erläutert werden, insbesondere die Kommentierung zu § 74 f StGB ist bahnbrechend, da sie umfassende Konzepte zur Durchsetzung des Verhältnismäßigkeitsgrundsatzes enthält. Alle Kommentierung vereinen höchsten wissenschaftlichen Anspruch mit Praxisnähe.

Die Kommentierungen sind möglichst einheitlich aufgebaut und geben zunächst einen Überblick über den Regelungszusammenhang, erläutern dann die jeweilige Norm, gehen auf Fragen des internationalen Strafrechts, auf Fragen von Täterschaft und Teilnahme nebst Konkurrenzen ein und werfen einen Blick auf Parallelvorschriften. Der Satz ist wie gewohnt sehr leserfreundlich.

Die Kommentierungen sind alle sehr detailliert und gehen auf alle aktuellen Entwicklungen.

Wer mit Strafrecht intensiv zu tun hat, wird diesen Kommentar nicht missen wollen, der die für diesen Band relevanten Materien in einer gewohnt exzellenten und praxisbetonten Qualität detailiert erläutert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung