Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

RVG für die Praxis – Der Online-Kommentar jetzt als Buch

v. Seltmann, RVG.Rechtsanwaltsvergütungsgesetz. Kommentar, Erstauflage (Print), 2021, C.H.Beck

 

Eine Rezension zu:

Abbildung von v. Seltmann | Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG | 1. Auflage | 2021 | beck-shop.de

Julia v. Seltmann (Hrsg.)

Rechtsanwaltsvergütungsgesetz: RVG

Kommentar

München: C.H.Beck, 2021, Buch. Hardcover (In Leinen), XXII, 1120 S., 99,00 Euro inkl. MwSt.

ISBN 978-3-406-76822-4

www.beck-shop.de

Bei der scheinbaren Erstauflage handelt es sich um die erste Printauflage des bisher nur online abrufbaren Kommentars, der jetzt auch als Buch erscheint. Der Kommentar basiert auf der 51. Edition des seit dem Jahr 2010 als Beck’scher Onlinekommentar verfügbaren BeckOK RVG. Von namhaften Experten im Gebührenrecht bearbeitet, bietet er eine kompakte, übersichtliche und fundierte Kommentierung des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes sowie des Vergütungsverzeichnisses. Die Kommentierung hat den aktuellen Stand der Änderungen des RVG durch das KostRÄG 2021 mit den erheblichen Änderungen zum 01.01.2021. Dem entsprechend wurden auch die Berechnungsbeispiele angesichts der Erhöhungen der Anwaltsvergütungen angepasst.
Die Erläuterungen sind einheitlich gehalten und beruhen auf einem praktischen 3-Ebenen-Kommentierungsystem, einsetzend mit einem Gesamtüberblick, gefolgt von Erläuterungen der Standardsituationen und schließlich mit Erläuterungen zu Details und Sonderkonstellationen. Da der Kommentar als Onlinekommentar konzipiert wurde, ist das System darauf angelegt, die gewünschten Informationen schnell zu verschaffen, wozu eine interessante „Verlinkung“ der Informationen gehört. Da es sich bei diesen Änderungen um einen politischen Kompromiß handelt, wird auch intensiv auf die Gesetzesmaterialien eingegangen.
Die Kommentierung geht auf alle Fragen ein, die sich aufgrund des am 1.1.2021 in Kraft getretenen KostRÄG 2021 stellen und analysiert insbesondere die bisher ergangene Rechtsprechung zum RVG im Detail. Berücksichtigt wird auch das Gesetz zur Verbesserung des Verbraucherschutzes im Inkassorecht. Alle Erläuterungen sind kompakt und übersichtlich und glänzen mit vielen Beispielen, Hinweisen und Tabellen. Der Kommentar bietet eine kompakte, übersichtliche und fundierte Kommentierung des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes sowie des Vergütungsverzeichnisses. Der Kommentar hat den aktuellen Stand vom Frühjahr 2021. Die Onlineausgabe wird fortlaufend fortgeschrieben.
Im Mittelpunkt der Kommentierung steht das KostRÄG 2021 mit den Gebührenerhöhungen. Allerdings erschöpfen sich die Änderungen nicht in dem Erhöhungsbereich und betreffen mehr oder weniger alle Bereiche des RVG. Ebenfalls berücksichtigt ist darüber hinaus das Gesetz zur Verbesserung des Verbraucherschutzes im Inkassorecht. Mit seinen vielen Beispielen, Hinweisen und Tabellen dient das neue Werk als übersichtliche Arbeitshilfe primär für Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte sowie für vertieft am RVG interessierte bzw. damit befasste Rechtsanwaltsfachangestellte und Rechtspflegerinnen – und Rechtspfleger.
Die ausgezeichnete Kommentierung stellt eine Bereicherung der Printkommentare zum RVG dar und unterrichtet den Nutzer sehr praxisorientiert über Vergütungsfragen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung