Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

Corona und Arbeitsrecht

Corona und Arbeitsrecht – eine Arbeitshilfe

 

Die Corona – Katasstrophe – die längst keine Krise mehr ist und sehr viele kontroverse rechtliche Fragen aufwirft – zieht weite Kreise und betrifft nicht zuletzt das Arbeitsrecht. Etliche Unternehmen mussten Kurzarbeit einführen, was für alle Beteiligten von Nachteil ist. Einige Arbeitgeber haben es vorgezogen, einfach fristlos zu kündigen in der – trügerischen Hoffnung – das die Arbeitsgerichte einen wichtigen Grund anerkennen oder die Arbeitnehmer eine Klage lieber lassen. In der Gastronomie – mit ohnehin per allgemeinverbindlich erklärten Tarifvertrag – abgekürzten Kündigungsfristen ist diese Methode sehr gängig. Angesichts der drohenden Insolvenzszenarien – unbeschadet der Änderungen der InsO – muss aber auch die Arbeitgeberperspektive intensiv berücksichtigt werden.

Dies alles lässt sich hier nicht erschöpfend darstellen. In der nachfolgenden Veröffentlichung wird auch bereits auf den neuen § 129 BetrVG eingegangen.

Das EXTRA des Bund – Verlages

gibt Betriebsräten und deren Beratern Antworten auf alle arbeitsrechtlichen Fragen im Zusammenhang mit der Corona-Krise. Im Vordergrund stehen eine umfassende Darstellung von Prof. Dr. Wolfgang Däubler und eine Kommentierung des neuen § 129 BetrVG von Prof. Dr. Peter Wedde. Diese Neuregelung erlaubt befristet Betriebsratssitzungen, Beschlussfassungen und Betriebsversammlungen per Video- oder Telefonkonferenzen. Die Autoren geben pragmatische Hilfestellungen für die vielen komplexen Fragestellungen in der Corona-Krise.

Thematisiert wird hier unter anderem auch die Frage, wie Betriebe mit Verdachtsfällen umgehen sollten, was sicher keine unwichtige Frage ist. Ebenso eingegangen wird auf den Umgang mit Krankheitsfällen und der Problematik unversorgter Kinder. Die derzeitige Situation erfordert zunehmend Beschlussfassungen per Videokonferenz oder elektronischer Kommunikation. Hier hat der Gesetzgeber endlich reagiert, obwohl dies seit Jahren auf der Agenda steht. Die Veröffentlichung geht aber auch auf die Ungleichzeitigkeit der Branchensituationen ein: sind die einen insolvenzgefährdet, such die Logistikbranche dringend nach Arbeitskräften. Eine sehr interessante Veröffentlichung!

 

Das EXTRA bündelt die folgenden Inhalte:

  • Arbeitsrecht in Zeiten des Corona-Virus: umfassende Darstellung der arbeitsrechtlichen Themen wie z.B. Homeoffice, Arbeitsschutz, Kurzarbeit, Betriebsratsarbeit in Zeiten der Krise, Beschlüsse durch Videokonferenzen (Prof. Dr. W. Däubler)
  • Kommentierung des neuen § 129 BetrVG (Prof. Dr. P. Wedde)
  • 75 Fragen und Antworten zum Arbeitsrecht in der Corona-Krise
  • Muster für Geschäftsordnung, BV Kurzarbeit, Homeoffice

Der Bund – Verlag hat aus Arbeitnehmersicht interessante Arbeitshilfen für diese Fragestellungen rund um „Corona und Arbeitsrecht“ ins Netz gestellt, die hier zum Preis von 34,90 Euro inkl. MwSt. abrufbar sind und insbesondere aktuelle „Brennpunkte“thematisieren, da Buchveröffentlichungen hierzu eine zu lange Vorlaufzeit benötigen und im Digitalzeitalter solche Veröffentlichungen vorzuziehen sind:

https://shop.bund-verlag.de/bund-verlag-extra-corona-arbeitsrecht-978-3-7663-8484-3

Eine Rezension zu Däubler „Corona und Arbeitsrecht“ wird in Kürze folgen.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung