Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

Eine Übersicht über das GmbH – Recht

W. Goette/ M. Goette, Die GmbH, 2019, C.H.Beck

Eine Rezension zu:

Abbildung von Goette / Goette | Die GmbH | 3. Auflage | 2019 | Darstellung anhand der Rechtsp...

Wulf Goette/Maximilian Goette

Die GmbH

Darstellung anhand der Rechtsprechung des BGH

München: C.H.Beck, 2019, 430 S., 69,00 Euro inkl. MwSt.

ISBN 978-3-406-58366-7

www.beck-shop.de

Das Werk enthält eine Übersicht über das gesamte Recht der GmbH anhand der aktuellen Rechtsprechung des BGH unter Einbeziehung insolvenzrechtlicher und steuerrechtlicher Aspekte. Die GmbH ist bei den Rechtsformen der juristischen Personen, die in Deutschland am weitesten verbreitete Rechtsform, mit etwa 1,25 Millionen Gesellschaften. Die Haftungsbeschränkung gegenüber Gläubigern wird mit erheblichen Publizitätspflichten erkauft. Die Darstellung orientiert sich an der „Lebensgeschichte“ der GmbH und behandelt die sich hier stellenden Rechtsfragen in einem chronologischen Rahmen, anhand von praxisnah gesetzten Schwerpunkten.

Die Verfasser bieten allerdings weit mehr als die Wiedergabe der Judikatur, die viele Jahre durch Professor Dr. Wulf Goette als Vorsitzenden des zuständigen II. Zivilsenats des BGH mitgeprägt wurde. Vielmehr ordnen sie die einzelnen Entscheidungen in das Gesamtgefüge der Rechtsprechung zur GmbH ein und zeichnen in einem klaren und übersichtlichen Aufbau, die wesentlichen Grundlinien nach. Die Darstellung bietet im Ergebnis eine sehr systematisierte Darstellung der Rechtsprechung des BGH, geht aber auch auf Erfordernisse einer Ergänzung und Lücken der Judikatur ein. Der Praktiker weiss an jeder Stelle der Darstellung wie der BGH ein Problem sieht oder wahrscheinlich sehen würde.  Das gesamte GmbH-Recht wird hier aus dem Blickwinkel der BGH-Rechtsprechung dargestellt.
Allerdings bietet die Darstellung auch noch weitere Vorteile. Die einzelnen Judikate werden nicht nur in das Gesamt­gefüge der GmbH-Rechtsprechung geordnet, sondern die Autoren entwickeln zu bestimmten Problembereichen auch Gestaltungsvorschläge, etwa für die notarielle Praxis. Dieser Band stellt die in Jahrzehnten gewachsene Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs zu den wichtigen Fragen des GmbH-Rechts zu im wesentlichen folgenden übergeordneten Gesichtspunkten dar:
  • Errichtung der GmbH
  • Kapitalaufbringung bei Gründung und Kapitalerhöhung
  • Kapitalerhaltung – Rückgewährverbot
  • Eigenkapitalersetzende Gesellschafterleistungen
  • Geschäftsanteil
  • Ausschließung und Austritt
  • Gesellschafterversammlung
  • Geschäftsführer
  • GmbH-Konzernrecht (Haftungsfragen) mit Anhang zur Durchgriffshaftung
  • Auflösung und Liquidation.
Der Band enthält insoweit auch eine Art Bestandsaufnahme der Entwicklung der Rechtsprechung seit dem MoMiG aus dem Jahr 2008 und den seither erfolgten Gesetzesänderungen. Nachdem zunächst Entscheidungen des BGH in erheblicher Dichte ergangen sind, hat der „Strom“ in den letzten Jahren ruhigeres Fahrwasser erreicht. Der Zeitpunkt für eine solche Bestandsaufnahme war gekommen, die weiter auf kritische Auseinandersetzungen mit der Literatur verzichtet, um die Entscheidungen des BGH – letztlich ist nur diese maßgeblich – selbst darzustellen und dessen Lösungen der Praxis zu präsentieren. Infolgedessen werden viele Entscheidungen auch in den entscheidenden Passagen wörtlich zitiert.
Die Autoren haben die 3. Auflage komplett überarbeitet und vollständig aktualisiert. Das Thema Eigenkapitalersatzrecht wird in § 4 noch knapp behandelt, unter deutlicher Herausstellung der insolvenzrechtlichen Bezüge. Die Verfasser geben mit guten Gründen den aktuellen Entwicklungen breiten Raum, so dass neue Themenbereiche wie zum Beispiel die Probleme der Gesellschafterliste, §§ 8, 40 GmbHG, besondere Aktualität erlangt haben und entsprechend ausführlich erläutert werden. Das Werk hat den Stand von Ende Februar 2019.
Die Darstellung ist sehr systematisch angelegt und lässt den Leser die gesuchten Informationen rasch auffinden. So werden etwa alle zentralen Aspekte der Kapitalaufbringung ebenso souverän dargestellt wie das Rückgewährverbot. Der Gläubigerschutz zieht sich wie ein roter Faden durch den Band. Gesellschaftsanteil, Gesellschafterversammlung, Ausschluss und Austritt sowie alle wichtigen Aspekte der Geschäftsführerhaftung finden ebenso in ihren Raum Auflösung und Liquidataion. Besonders interessant ist das Kapitel zur Konzernhaftung, da hier die gesamte Entwicklung der BGH – Rechtsprechung vom „qulifizierten faktischen Konzern“ bis zur heutigen Existenzvernichtungshaftung souverän und in allen wichtigen Details dargestellt wird (im Anhang wird die allgemeine Durchgriffshaftung dargestellt).
Das interessante und sehr systematische Werk entfaltet die aktuelle Rechtsprechung des BGH zum GmbH – Recht und systematisiert die hier enthaltenen Lösungen für die Praxis. Sicher eine der wichtigsten gesellschaftsrechtlichen Buchveröffentlichungen dieses Jahres!

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung