Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

Fachwörterbuch Rechnungslegung Englisch – Deutsch/Deutsch – Englisch

Stoke-Borchert, Fachwörterbuch Rechnungslegung nach IAS/IFRS und HGB, Erstauflage, 2021, C.H.Beck

 

Eine Rezension zu:

Abbildung von Stoke-Borchert | Fachwörterbuch Rechnungslegung nach IAS/IFRS und HGB = Dictionary of Accounting and Financial Reporting (IAS/IFRS and German GAAP) | 1. Auflage | 2021 | beck-shop.de

Bettina Stoke-Borchert

Fachwörterbuch Rechnungslegung nach IAS/IFRS und HGB = Dictionary of Accounting and Financial Reporting (IAS/IFRS and German GAAP)

Deutsch – Englisch / Englisch – Deutsch = German – English / English – German

Lexikon/Wörterbuch

Buch. Hardcover (In Leinen)

Erstauflage

München: C.H.Beck, 2021, XIV, 810 S., 189,00 Euro inkl. MwSt.

ISBN 978-3-406-72852-5

– In Gemeinschaft mit Vahlen/München, Helbing & Lichtenhahn/Basel und Linde/Wien –

www.beck-shop.de

 

Das völlig neue Fachwörterbuch der Rechnungslegung bietet die wahrscheinlich erste umfassende Sammlung der einschlägigen Fachbegriffe zur Rechnungslegung nach HGB – bei besonderer Berücksichtigung der hierzu entwickelten deutschen Rechnungslegungsstandards – und IAS/IFRS nach den amtlichen Texten der EU. Der Band spricht insbesondere Fachübersetzer an, aber auch alle, die mit Rechnungslegung in Berührung kommen.

Das Konzept geht davon aus, dass auch bei diesen Übersetzungen der Kontext maßgeblich ist. Daher wurden nicht nur die reinen Fachbegriffe aufgenommen, sondern auch der systematische Kontext zum jeweiligen Rechnungslegungssystem hergestellt, was bei einschlägigen Übersetzungen in beide Richtungen eine große Hilfe ist und eine zutreffende Anwendung der Termini erlaubt.

Abgerundet wird die Publikation durch ausgewählte Definitionen und Zusatzinformationen, die bei der inhaltlichen Einordnung und begrifflichen Abgrenzung hilfreich sind.

Highlights:

  • Umfassende Fachterminologie
  • Phrasen und Kontext zur besseren Einordnung
  • Unterscheidung der Begrifflichkeiten nach Rechnungslegungssystem
  • Zusatzinformationen durch ausgewählte Definitionen und Infokästen
  • Aufnahme wichtiger Abkürzungen und Gesetzesbezeichnungen in den Terminologiebestand.

Für die Handhabung der internationalen Rechnungslegung ist dieses Werk unumgänglich. Die Internationalisierung der Rechnungslegung folgte der Globalisierung der Kapitalmärkte. Kapitalmarktorientierte Unternehmen in der EU müssen ihre Konzernrechnungslegung in der EU nach IAS/IFRS erstellen. In Deutschland ist dies auch für Unternehmen freiwillig möglich – und davon wird deutlich Gebrauch gemacht -, die nicht kapitalmarktorientiert tätig sind. Dies entbindet indessen nicht von einem HGB – Jahresabschluss.

Das neue Fachwörterbuch schlägt die Brücke zwischen diesen Systemen und erlaubt eine präzise Abfassung solcher Abschlüsse, auch wenn dieser Bereich einem raschen Wandel unterliegt. Berücksichtigt wird in diesem Band auch die relativ neue, aber im Ausbau befindliche nichtfinanzielle Berichterstattung, etwa was eine Nachhaltigkeitsberichterstattung angeht. Das Werk enthält umfangreiche Anhänge zu den Standard und ein sehr detailliertes Quellenverzeichnis zu den einzelnen Buchstaben.

Der Alleinautorin (!) ist mit diesem Fachwörterbuch ein herausragender Beitrag zur europäischen und deutschen Rechnungslegung gelungen, der seine Kreise ziehen wird und erhebliche Beachtung in den angesprochenen Nutzerkreisen verdient.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung