Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

Grundbuchrecht – Handbuch der Rechtspraxis 2020

Schöner/Stöber, Grundbuchrecht, 16. Auflage, 2020, C.H.Beck

Eine Rezension zu:

Abbildung von Schöner / Stöber | Grundbuchrecht | 16. Auflage | 2020 | Band 4 | beck-shop.de

Hartmut Schöner / Kurt Stöber

Grundbuchrecht

Handbuch

Buch. Hardcover (In Leinen)

16., neubearbeitete Auflage

München: C.H.Beck, 2020, XLIX, 1970 S., 159,00 Euro inkl. MwSt.

C.H.BECK. ISBN 978-3-406-70670-7

Das Werk ist Teil der Reihe: Handbuch der Rechtspraxis: HRP; Band 4

www.beck-shop.de

 

 

Das Handbuch ist seit der ersten, von Karl Hegele begündeten Auflage, die erste Wahl im Grundbuchrecht. Das seit Jahrzehnten bewährte Handbuch stellt das gesamte materielle Grundstücksrecht und das formelle Grundbuchrecht sowie das damit zusammenhängende öffentliche Bodenrecht in ihren Zusammenhängen dar. Das Handbuch erscheint jetzt erstmals wieder nach acht Jahren und enthält eine vollständig überarbeitete Auflage, die allen aktuellen Entwicklungen im Grundrecht nachgeht. Das Handbuch hat den Stand vom Frühjahr 2020 und geht insbesondere auf die zunehmende Digitalisierung des Verfahrens im elektronischen Rechtsverkehr intensiv ein.

Das Werk enthält zunächst eine eine grundlegende Einführung in das Grundstücks- und Grundbuchrecht auf ca. 300 Druckseiten, die das Grundbuchrecht mit allen seinen Facetten praxisnah darstellt. Dieser Teil führt die Regelungs- und Entwicklungsstränge zusammen und geht insbesondere auf die eintragungsfähigen und nichteintragungsfähigen Rechte, um sodann das gesamte Verfahrensrecht mit seinen zahlreichen Bezügen zum materiellen Recht darzustellen. Intensiv dargestellt wird auch das Zusammenwirken der Notariate mit den Grundbuchämtern, die Rangverhältnisse, der öffentlichen Glaube des Grundbuchs mit seiner Reichweite sowie die Möglichkeiten von Grundbuchberichtigungen und die Praxis der Zwischenverfügungen, mit allen relevanten Einzelfällen und den spezifischen Rechtsbehelfen.

Der zweite Teil enthält Formulare und Erläuterungen zu allen einschlägigen Rechtsgeschäften und Erklärungen. In diesem Zusammenhang wird detailliert auf die gesamte Formularpraxis der Grundbuchämter im Bestandsverzeichnis und den drei Teilen des Grundbuches eingegangen. Die Ausführungen beziehen sich auf alle Rechtshandlungen, die bei der jeweiligen Eintragung vorzunehmen, mit Checklisten für die Prüfungskompetenzen bis auf die Darlegung der einschlägigen Rechtsbehelfe, wobei auch die materiellrechtlichen Bezüge im Detail erklärt werden.

Der dritte Teil enthält eine ausführliche Darstellung von Wohnungseigentum und Dauerwohnrecht unter Berücksichtigung der Bedürfnisse der Rechtspraxis, wobei aktuelle Reformansätze bereits teilweise berücksichtigt sind.

Im vierten Teil geht es um die Beantwortung wichtiger Rechtsfragen, insbesondere zu einzelfallrelevanten  Aspekten von Themen wie Grundstückskauf, Bauträgervertrag, Güter- und Erbrecht, rechtsgeschäftliche und gesetzliche Vertretung. In Teil V folgt eine systematische Erläuterung der für die Immo­bilienpraxis wichtigen öffentlich-rechtlichen Verfügungsbeschränkungen und Vorkaufsrechte, so dass dieser Teil die diesbezüglichen Bezüge zum öffentlichen Baurecht herstellt und eine der detailreichsten Darstellungen sämtlicher Vorkaufs- und Vorerwerbsrechte im Zusammenhang enthält.

Der sechste Teil beschäftigt sich dem Euro als Währung, Währungsumstellungsaspekten und Lastenaspekten. Da viele Immobilien im Rahmen von Gesellschaften bürgerlichen Rechts gehalten werden, geht Teil 7 intensiv auf die BGB – Gesellschaft im Grundbuchrecht ein. Teil 8 enthält eine sehr nützliches ABC der Eintragungskosten im Grundbuchverfahren.

Die Neuauflage geht auf alle Fragen ein, die sich angesichts der Einführung der DSGVO im Hinblick auf § 12 d GBO bei der restriktiver zu handhabenden Einsichtsberechtigung stellen. Das Datengrundbuch wird durchgehend berücksichtigt. Intensiv eingearbeitet ist die EUErbVO nebst den EU-GüterrechtsVO. Intensiver eingegangen wird auf den Vertretungsnachweis bei ausländischen juristischen Personen. Die Erläuterungen zum Kostenrecht führten zu zwei neuen Kapiteln. Entsprechend berücksichtigt sind u.a. alle einschlägigen Gesetzesnovellen seit der Vorauflage, etwa das Wohnimmobilienkreditrichtlinie-Umsetzungsgesetz und das Verbraucherstreitbeilegungsgesetz.

Die Neuauflage 2020 kommentiert ausführlich alle Aspekte des Grundbuchrechts einschließlich der aktuellen Rechtsprechung auf
fast 2000 Seiten mit gebündeltems Fachwissen in bewährter Qualität.

Das Werk ist bei der Arbeit mit dem Grundbuchrecht seit Jahrzehnten unverzichtbar. Die Neuauflage erfolgt erneut auf höchstem Niveau und ist sehr praxisnah.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung