Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

Handbuch Anwaltshaftung

Gero Fischer, Gerhard Vill, Detlev Fischer (Hrsg.), Handbuch der Anwaltshaftung, 5. Aufl., 2020, ZAP

Eine Rezension zu:

Handbuch der Anwaltshaftung

Gero Fischer, Gerhard Vill, Detlev Fischer (Hrsg.)

Handbuch der Anwaltshaftung

unter Einbeziehung der Haftung von Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern

5. Auflage

Bonn: ZAP-Verlag, 2o2o, 973 S., 139,00 Euro inkl. MwSt.

ISBN 978-3-89655-943-2

www.zap-verlag.de

Das Hauptanliegen dieses ambitionierten Handbuches ist nach wie vor in erster Linie die Prävention. Es trägt in erheblichem Umfang dazu bei, dass solche Haftungsfälle gar nicht erst entstehen, nachdem die Zahl der Schadensersatzforderungen im Bereich der Anwaltshaftung und der Steuerberaterhaftung  ungebrochen hoch ist. Die Standardfälle beruhen auf versäumten Berufungsfristen, falsch eingeschätzten Erfolgsaussichten – sofern man noch eine Prognose abgeben kann – oder nicht berücksichtigte Beweismittel.  Ein Haftungsfall ist schnell da. Ein Steuerberater beispielsweise muss nur die Falschberechnung eines Angestellten oder fehlerhafte Buchungen übersehen.

Das umfassende Handbuch hat in erster Linie die Eigensicherung im Blick, überwiegend verfasst von ehemaligen und aktiven Richtern am Bundesgerichtshof. Es geht aber gleichermaßen auf die Bewältigung eines Regresses ein und die versicherungsrechtliche Abwicklung eines solchen Haftungsfalles. Das Handbuch richtet sich gleichermaßen an alle Berufsträger, die mit solchen Fällen zu tun haben können. Das Handbuch bietet eine seltene Expertise, geprägt von Spezialwissen. Das Anwaltshaftungsrecht ist eine komplexe, von der Rechtsprechung geprägte Materie und kaum zu überschauen, weil es sich um sehr unterschiedliche Fallgruppen handelt. Im Zentrum des Bandes steht die Auswertung der Rechtsprechung des XI. Zivilsenates des BGH, aber auch Spezialliteratur wird intensiv ausgewertet.

In fünf Teilen geht das Handbuch zunächst auf die zentrale Materie der vertraglichen Haftung gegenüber dem Auftraggeber ein und zwar über den Vertragsinhalt, die Anspruchsgrundlagen, die Pflichtwidrigkeit und das Verschulden, über Zurechnungsfragen, Mitverschulden und Verjährungsaspekte auf alle Details ein.

Im zweiten Teil geht es um die Fragen der Haftung gegen über Dritten (Nichtmandanten) anhand der hier herausgebildeten Fallgruppen anhand des Vertrags zugunster Dritter, des Vertrages mit Schutzwirkung zugunsten Dritter, Auskunftsverträge, die schwierige Haftungssituation beim Treuhandvertrag und um Fragen der zivilrechtlichen Prospekthaftung. Ergänzt wird dies durch den Teil 3 zur deliktischen Haftung des Rechtsberaters.  Teil 4 geht auf alle Aspekte der Haftungsprüfung mit vielen Checklisten und Übersichten ein.

Der Teil 5 widmet sich anhand der derzeit relevanten Versicherungspolicen für die Berufshaftpflichtversicherung dem Deckungskonzept und der Reichweite der Deckung unter Einbeziehung der Policen für Patentanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer und vereidigter Buchprüfer. Der Anhang bietet zahlreiche Checklisten zu den zentralen Punkten in den anderen Teilen des Bandes.

Die aktualisierte Neuauflage des „Handbuch der Anwaltshaftung“ bietet bietet mit Stand von Ende August 2019 das gesamte Wissen für die fachgerechte Behandlung von Regressfällen, völlig praxisbezogen aufbereitet. Das Standardwerk sehr fundierte Antworten zu allen relevanten Aspekten der Anwaltshaftung, von der Vermeidung durch geeignete Vorsorgemaßnahmen bis zur Geltendmachung und Abwehr, wobei auch strategische Fragen zur Sprache kommen.

Der Aufbau des Handbuchs ist konsequent an den Anforderungen der Praxis ausgerichtet. Schritt für Schritt wird der Leser durch die Prüfung eines Regressanspruchs geleitet. Darüber hinaus werden Hinweise etwa zu folgenden Aspekten gegeben:

– Bedeutung haftungsrechtlicher Folgen, einschließlich der neuen Aspekte zur konsolidierten Schadensberechnung,

– Möglichkeiten der Haftungsbeschränkung (z.B. zur PartGmbB),

– ein gesondertes Kapitel zur Berufshaftpflichtversicherung sowie

– zahlreiche Checklisten zur Unterstützung der Haftungsprüfung.

Das „Handbuch der Anwaltshaftung“ ist eine unverzichtbare Informationsquelle für Anwälte, Steuerberater, Haftpflichtversicherungen und Richter. Dies gilt sowohl für die Vermeidung als auch für die Abwicklung von Haftungsfällen.

 

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung