Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

Immobilienkaufverträge

W. Waldner, Immobilienkaufverträge, 3. Aufl., 2020, C.H.Beck

 

Eine Rezension zu:

Abbildung von Waldner | Immobilienkaufverträge | 3. Auflage | 2020 | Band 69 | beck-shop.de

 Wolfgang Waldner

Immobilienkaufverträge

3. Auflage

Reihe: NJW Praxis

München: C.H.Beck Verlag, 2020, 297 S., 69 Euro inkl. MwSt.

ISBN 978-3-406-67986-5

www.beck-shop.de

Das umfassende Lehr – und Handbuch bietet eine vollständige Übersicht über die Praxis der Immobilienkaufverträge auf der Basis der aktuellen Vertragspraxis unter Einschluss aller diesen Bereich prägenden Materien.

Die Vertragsgestaltung im Immobilienrecht ist ein zentraler Aspekt der wirtschaftsrechtlichen und zivilrechtlichen Vertragsgestaltung. Diese Vertragsgestaltung muss im Vorfeld der notariellen Beurkundung im Detail im Zusammenwirken der Parteien geplant werden. Diese Planung beruht auf einer sorgfältigen Analyse der wirtschaftlichen Voraussetzungen, der Finanzierung mit Eigen- und Drittmitteln und dem konkreten Willen der am Vertrag beteiligten Parteien (das können durchaus mehr als zwei sein). Der frühere Bayreuther Notar ist ein Spezialist auf diesem Sektor und legt hier erneut eines der kompaktesten Darstellungen der derzeit relevanten Fragen einer Vertragsgestaltung im Immobilienrecht vor. Das Ziel des Werkes ist es, das Know-How zu vermitteln, Immobilienkaufverträge erfolgreich zu gestalten. Dabei sind auch zahlreiche steuerliche Aspekte zu beachten, die in die Bearbeitung eingeflossen sind. Das “Geheimnis” dieses Werkes ist die Konzentration auf das wirklich Wesentliche.

Das Werk bietet hierzu einen schnellen und gründlichen Einstieg im Rahmen der Neubearbeitung eines seit langem eingeführten Standardwerkes, dass den Leser auch mit konkreten Formulierungsbeispielen und Fällen bei der Vertragsgestaltung unterstützt und alle maßgeblichen Fallszenarien behandelt. Die Darstellung bietet professionelle Hilfe bei der Entwicklung und der Formulierung von Immobilienkaufverträgen. Das Werk führt den Leser schnell und präzise in die vielschichtige Materie ein. Zahlreiche Formulierungsbeispiele und Fälle aus der Rechtsprechung veranschaulichen die Rechtslage.Das Notarkostenrecht ist entsprechend eingearbeitet. Angesichts des Umstandes, dass das Werk seit neun Jahren nicht mehr erschienen ist, sind alle 9 Teile des Bandes vollständig neu bearbeitet worden.

Das Werk behandelt sowohl den »normalen« Immobilienkauf: Vertragsgegenstand und -parteien, Vertragsschluss und -gestaltung, Rechte und Pflichten des Käufers und des Verkäufers, Leistungsstörungen; aber auch besondere Fallgestaltungen: Kauf eines Erbbaurechts, Kauf auf Rentenbasis, Kaufpreishinterlegung, Versteigerung, kombinierte Verträge, Verträge mit einer Gemeinde, Vorvertrag, Vorkaufsrecht. Dabei wird dem Kernproblem einer Vermeidung der Gewährleistung breiter Raum eingeräumt, da sich bei etwaig anschließenden Rechtsstreitigkeiten meist Fragen der Haftung der verkaufenden Partei stellen. Wer arglistig handelt, schadet sich selbst.

Das Ziel dieses Buches ist es nicht eine umfassende Darstellung vorzulegen, die jedes Detail behandelt, sondern eine konzentrierte Darstellung vorzulegen, die sich auf die wesentlichen Strukturen konzentriert. Die einzelnen Kapitel folgen daher nicht jeder Verästelung der Rechtsprechung – etwa im Bereich der Schrottimmobilien oder der Energieeinsparung -, sondern die Darstellung verzichtet auf alles, was sich anderweitig detaillierter nachschlagen läßt, etwa in einem Münchener Kommentar zum BGB oder in Formularhandbüchern. Auf der anderen Seite werden die wesentlichen Neuerungen und Kehrtwendungen in der Rspr. des BGH und des BFH eingehend dokumentiert. Die ingestreuten Fälle stammen aus dieser Rechtsprechung, die immer wieder zur Veränderung der Klauselpraxis führt.

Die Neuauflage wurde umfassend aktualisiert und verarbeitet alle Neuerungen seit der Vorauflage vor neun Jahren. Neu behandelt ist dabei das GNotKG. Eingearbeitet wurde insbesondere die Rechtsprechung zur Beurteilung des Zustandekommens eines Verbrauchervertrags, den gefährlichen vorvertraglichen Zusicherungen des Verkäufers, die im Kaufvertrag keinen Niederschlag gefunden haben und die ganze Palette des Gewährleistungsrechts, mit vielen Verzweigungen in einer immer kasuistischer werden Rechtsprechung, die kaum mehr zu übersehen ist, ohne Einsatz von Datenbanken wie Beck-Online. Der 9. Teil enthält interessante Vertragsmuster, die auch für Kaufvertragsparteien zur Information geeignet sind.

Die sehr kompakte und systematische Darstellung bietet eine der interessantesten Überblicke über das Immobilienvertragsrecht und behandelt alle wichtigen Fragestellungen extrem informativ.

Von einem Kenner der Materie:
Dr. Wolfram Waldner, M.A., Notar a.D., bringt aus seiner langjährigen notariellen Arbeit große praktische Erfahrung mit der Gestaltung und der Beurkundung von Grundstückskaufverträgen ein

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung