Juralit

Rezensionen juristischer Literatur

Praxishandbuch Sachverständigenrecht

Bayerlein/Bleutge/Roeßner, Praxishandbuch Sachverständigenrecht, 6. Aufl., 2021, C.H.Beck

Eine Rezension zu:

Abbildung von Bayerlein / Bleutge | Praxishandbuch Sachverständigenrecht | 6. Auflage | 2021 | beck-shop.de

Walter Bayerlein / Katharina Bleutge / Wolfgang Roeßner

Praxishandbuch Sachverständigenrecht

Handbuch

Buch. Hardcover (In Leinen)

6., überarbeitete und erweiterte Auflage. 2021

München: C.H.Beck, XX, 1103 S., 149,00 Euro inkl. MwSt.

ISBN 978-3-406-76402-8

www.beck-shop.de

Das große Praxishandbuch für alle Sachverständigen und alle jene, die mit Sachverständigengutachten zu tun haben, liegt in sechster Auflage neu. Auf ca. 1100 Seiten wird Sachverstand für die Gutachtenpraxis in allen Bereichen entfaltet. Das Praxishandbuch bietet umfassende Grundlagen für professionelle Gutachten, es deckt alle relevanten Themen sowohl für Juristen als auch für Sachverständige ab und ist für Nichtjuristen sehr verständlich abgefasst.
Der »Bayerlein« ist im Sachverständigenbereich  seit Jahrzehnten ein Begriff und wird von sehr vielen Sachverständigen intensiv genutzt. Das Praxishandbuch ist erstmals 1990 erschienenen. Der Bereich des Sachverständigenrechts wird in diesem Praxishandbuch komplett abgedeckt, so dass nicht nur der Bereich der gerichtlich bestellten und vereidigten Sachverständigen für Gerichtsprozesse abgedeckt wird, sondern etwa auch die Sachverständigenpraxis in Verwaltungsverfahren und in der Wirtschaft. Das jetzt von 2 bekannten Mitautoren herausgegebene Werk behandelt sämtliche rechtlichen ­Aspekte der Arbeit von Privatgutachtern und öffentlich bestellten Sachverständigen, von der Aufnahme ihrer Tätigkeit bis zur Abwicklung ihrer Tätigkeit nach dem Ruhestand.
Die Neuauflage berücksichtigt alle einschlägigen Rechtsänderungen der letzten 5 Jahre, die als erheblich zu bezeichnen sind. Für Sachverständige besonders wichtig sind die Änderungen der Sachverständigenvergütung durch die Kostenrechtsnovelle 2021 und hier insbesondere nach den geänderten Vorschriften des JVEG. Die Thematik des Datenschutzes nach den Änderungen durch die DSGVO sowie die mit der alters- oder gesundheitsbedingten Aufgabe der SV-Tätigkeit zusammenhängenden Fragen werden erstmals dargestellt. Nach wie vor ist der Band klar gegliedert, so dass die gesuchten Informationen rasch gefunden werden. Dabei werden alle Formen von Gutachten behandelt, unter Einschluss urheberrechtlicher Fragestellungen. Im letzten Teil wird auf verschiedene Formen der Sachverständigentätigkeit eingegangen, etwa im IT-Recht, im KfZ-Recht, im medizinischen Bereich, am Bau und im Immobilienbereich.
In den acht Kapiteln werden alle rechtlichen Aspekte der Sachverständigentätigkeit erörtert. Die Neuauflage greift unter anderem auch die Entwicklungen im Bereich der Digitalisierung der Sachverständigentätigkeit auf und geht auf die Veränderungen durch den elektronischen Rechtsverkehr ein, etwa bei digitalen Abruf von Akten. Eingegangen wird weiter auf die Änderungen des § 36 GewO und die Erforderlichkeit von Verhältnismäßigkeitsprüfungen vor Erlass neuer Berufsreglementierungen aufgrund der RL (EU) 2018/958. Eingehend dargestellt wird neuere Rechtsprechung zu § 839 a BGB. Die beiden Herausgeber führen das bewährte Konzept der bisherigen 5. Auflagen fort, die dieses Praxishandbuch zu einem zentralen Standardwerk gemacht haben. Der Generationenwechsel bei den Autoren hat sich fortgesetzt.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Nähere Informationen dazu und zu den Rechten als Nutzer finden sich in unserer Datenschutzerklärung. Mit der weiteren Verwendung stimmen die Nutzer der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung